Blog-Archive

R.I.P. xnamag

Das xnamag ist seit einiger Zeit nicht mehr erreichbar und es erscheint lediglich die Meldung „PHP4 wird nicht unterstützt“, wenn die Website im Browser aufgerufen wird. Dieser Zustand besteht nun bereits seit ca 3-4 Wochen. Ich habe allerdings schon vor mehr als zwei Wochen versucht, der Sache auf den Grund zu gehen und habe auch eine Antwort vom Betreiber und Admin steveKr erhalten:

Der Server auf dem die Seite gehostet wird, wurde endgültig auf PHP 5 umgestellt und unterstützt kein PHP 4 mehr. Was prinzipiell natürlich eine schöne Sache ist, allerdings gibt es Teile der Seite die etwas älter sind und mit PHP 5 Probleme machen.
Momentan habe ich leider keine Zeit da groß Abhilfe leisten zu können. Letztlich müsste man so oder so mal einen kompletten Relaunch der Seite angehen. Ob ich dazu komme kann ich allerdings nicht sagen.

Mich persönlich hat diese Meldung sehr, sehr traurig gemacht. xnamag ist und bleibt etwas sehr besonderes für mich. Ich habe dort fast 9000 Posts gemacht und unter anderem für mein Engagement dort meinen ersten MVP-Titel von Microsoft verliehen bekommen. Ich habe dort viele tolle Projekte gesehen und auch eigene vorgestellt. Ich habe viele tolle Leute dort kennengelernt, später auch persönlich. Ich kann ohne zu übertreiben sagen, daß ich die schönste Zeit meiner Indie-Spiele-Entwicklerzeit dort verbracht habe. Ich habe dort viel gelernt und auch viel gelehrt…

Es scheint aber leider so, als wäre all dies nun tatsächlich Geschichte. Es scheint so, als folge xnamag anderen großen Sites (z.B. ziggyware) und XNA selbst.

Ich hatte daher – nach reichlicher Überlegung, da dies extrem viel Arbeit bedeutet – die Entscheidung getroffen, steveKr ein Angebot zu machen. Ich habe ihm vorgeschlagen, daß ich die Inhalte der Site aus einem Datenbankdump (welcher mit sehr geringem Aufwand zu erzeugen ist) rekonstruieren könne. Um den Datenschutz zu wahren, habe ich angeboten, daß ich alle Benutzer (ca. 2000) per EMail frage, ob sie einer Datenübernahme zustimmen und falls nicht, ihre Daten löschen würde. Diese Daten hätte ich dann in meine eigene Website http://www.indiedev.de übertragen, so daß die Inhalte auch weiterhin verfügbar bleiben könnten und von Anfängern und Fortgeschrittenen weiterhin abrufbar bleiben. Auch habe ich ihm angeboten, daß ich die Domain xnamag.de übernehmen könne, damit er keine weiteren Kosten tragen müsse. Als Alternative hatte ich vorgeschlagen, daß er auch einfach eine Weiterleitung oder einen Link setzen könne. Natürlich habe ich ihm auch angeboten, daß er gebührend erwähnt wird für seine Arbeit an xnamag und sogar eine Führungsposition bei indiedev.

Leider habe ich daraufhin nichts mehr von steveKr gehört. Es herrscht nun seit fast zwei Wochen Funkstille. Ich werte das als „Kein Interesse“ und denke, daß xnamag damit ein unrühmliches Ende gefunden hat.

Ich finde das, wie zuvor schon geschrieben, sehr schade. Das einzige was ich noch machen kann ist versuchen, den Schaden gering zu halten. Ich kann allen unter http://www.indiedev.de eine Anlaufstelle bieten. Alle die Tutorials oder Artikel auf xnamag.de geschrieben haben, möchte ich bitten, daß ihr euch kurz meldet. Ich würde gerne – eure Zustimmung vorausgesetzt – die Artikel erneut bei indiedev veröffentlichen, so daß diese erhalten bleiben. Wir haben bereits erste Zusagen erhalten und das indiedev-Team hat damit angefangen, diese Artikel wieder verfügbar zu machen.

Bleibt abschließend nur noch zu sagen:

R.I.P. xnamag – Es war eine schöne Zeit.

%d Bloggern gefällt das: