Auf der dunklen Seite angekommen?

Ich würde mich selbst nicht als Microsoft-Fan bezeichnen, obwohl ich Microsoft als Firma und deren Produkte gerne mag. Sicherlich bin ich Microsoft-Produkten erstmal positiv gegenüber eingestellt, anders als bei vielen meiner Mitbürger, die auf Microsoft erstmal eher negativ reagieren.

Insbesondere bei Microsofts-Smartphone-Plattform Windows Phone war ich ein Anwender der ersten Stunde. Kurz nach dem Deutschland-Start habe ich mir mein erstes HTC HD7 zugelegt, damals noch mit Windows Phone 7 in den Kinderschuhen. Dies war vor ca. 4 Jahren. Weiter ging es mit diversen Updates bis hin zu Windows Phone 7.8 und der Meldung, daß die „alten Geräte“ nicht auf das neuere Windows Phone 8 aktualisiert werden könnten. Seit etwas über einem Jahr verwende ich auch Windows Phone 8, daß mittlerweile mehrere Feature Updates und auch ein Major Update auf die Version 8.1 erhalten hat.

In dieser Zeit hat sich sehr viel getan. Microsoft hat das Betriebssystem erheblich erweitert und ist auf sehr viele Kritikpunkte eingegangen… Trotzdem reichte mir das nicht mehr ganz.

Ich habe nach wie vor einige Kritikpunkte bei Windows Phone und langsam haben mich die sehr genervt. Es ist zwar cool, daß alles sehr gut zusammen funktioniert und man wenig konfigurieren muss, denn das spart Zeit. Ich sehe das immer noch als großen Vorteil. Das Problem dabei ist jedoch, wenn man mit den Entscheidungen die der Hersteller (in diesem Fall Microsoft) getroffen hat, nicht mehr so wirklich einverstanden ist. Darunter leidet dann sehr schnell die persönliche User Experience und man wird unzufrieden.

Genau das ist bei mir auch passiert. Ein Beispiel von mehreren ist, daß man nicht mehr einfach so auf Facebook und Twitter posten kann (gleichzeitig), sondern immer eins auswählen muss. Klar, die neue Post-Funktion hat ein paar Vorteile und ist auf einige Kritikpunkte eingegangen, aber für mich ist diese jetzt nicht mehr so, wie ich es von früher gewohnt war (und wie ich es gut fand). Das führte dazu, daß ich die Funktion kaum noch verwendet habe und wenn, dann „umständlich“. Das ist für mich persönlich nicht smart…

Auch in einigen anderen Bereichen bin ich unzufrieden. Klar, die Kamera in meinem Lumia 925 macht extrem gute Fotos, aber die Kamera-App ist mittlerweile so langsam geworden, daß es mich nervt. Es dauert zwar nur wenige Sekunden, bis ich ein Foto schießen kann, aber früher ging es viel schneller und flüssiger.

Auch der Internet Explorer, den ich eigentlich sehr gerne verwende, ist mittlerweile eher ein Hindernis. Dieser läuft sehr instabil (was nicht an der Developer Preview liegt, sondern auch auf dem „normalen“ Windows Phone 8.1 so ist). Die neue intelligente „Zurück“-Funktion nervt extrem, da diese auf den meisten Seiten die ich verwende nicht richtig funktioniert. Auch stürzen oft Seiten ab, zumindest denke ich, daß dies so ist, da sich einfach Registerkarten schließen. Auch das tolle Feature, daß nach einem Neustart die letzten Registerkarten offen bleiben ist sehr unzuverlässig. Oft verschwinden einfach Seiten und müssen dann mühsam gesucht werden. Und der größte Punkt: Viele Webseiten funktionieren einfach nicht anständig. Die Seiten wurden wohl nicht auf Windows Phone getestet, da der Marktanteil einfach zu klein ist.

Die YouTube Experience auf dem Windows Phone ist schrecklich. Dafür kann Microsoft nichts, sondern eher Google, aber trotzdem möchte ich es gerne benutzen und kann es nicht.

Zum Thema Apps hast sich einiges getan, besonders seit Windows 8. Native Code hat hier wohl einen nicht unerheblichen Anteil dran. Die „Knaller-Apps“ sind allesamt vorhanden, Instagram, WhatsApp und wie sie nicht alle heißen. Auch bei den Spielen sieht es mittlerweile sehr gut aus. Allerdings gibt es bei diesem Thema auch zwei Punkte, die nicht so toll sind. Oft haben Apps nicht den gleichen Funktionsumfang wie ihre Pendents auf iOS und Android. Und: Viele „kleine“ Apps gibt es weiterhin nicht. Der Fahrplan des lokalen öffentlichen Nahverkehrs gibt es nicht als App. Die Website funktioniert auch nicht richtig auf dem Windows Phone. Die Müllabfuhr mit Erinnerungen wann die Tonne rausgestellt werden muss? Leider nur für Android und iOS. Lokalradio im Stream aufs Handy? Nicht auf dem Windows Phone. Und da gibt es noch hunderte weitere Beispiele und diese führen dazu, daß man sich irgendwie ausgeschlossen fühlt.

Also habe ich mich dazu entschlossen etwas neues auszuprobieren. Ein iPhone ist mir ehrlich gesagt zu teuer und auch oft nicht „State-Of-The-Art“ genug in gewissen Punkten. Bleibt also eigentlich nur ein Androide. Und Leute: Der Markt ist sowas von voll. Da fängt eigentlich schon der erste nervige Part an. Welches Gerät ist das richtige für mich? Da ist man locker ne Woche mit Recherche beschäftigt und es gibt vieles zu beachten.

Für den Anfang habe ich mich für ein günstiges, aber trotzdem leistungsfähiges Modell entschieden. Ein Motorola Moto G (2. Generation). 189€ ohne Vertrag, 1GB Arbeitsspeicher, 4-Kern-Snapdragon-CPU mit 1.2GHz, eine Adreno 305 GPU, leider nur 8GB internen Flash, dafür aber einen Micro-SD-Slot und Dual-SIM. Dazu noch ein hübsches 5″ Display (natürlich mit Gorilla Glass 3) mit 720p Auflösung und einer Update-Garantie für Android 5.0 alias Lollipop. Front- und Rear-Kamera mit ein paar Megapixeln und ein LED-Blitz sind natürlich auch vorhanden. Ein freischaltbarer Bootloader, sowie die Möglichkeit zum Rooten müssen selbstverständlich auch vorhanden sein. Vielleicht benötigt man ja mal ein alternatives ROM oder so. Ich finde man bekommt da schon eine ziemliche Menge für das Geld.
Die Ersteinrichtung ging schnell und flott von der Hand. Die vorhandenen Microsoft-Konten (Kalender, Mail etc.) zum Laufen zu bekommen ist definitiv schwerer als auf dem Windows Phone Google-Accounts einzurichten. Für einen Einsteiger schon eine Hürde. Für mich als alten Hasen jedoch nicht 🙂 Bis dann aber alle Apps und alle Kleinigkeiten eingerichtet waren, hat es schon eine gute Woche gedauert. Man kann halt verdammt viel einstellen und überall rumschrauben. Auf der einen Seite sehr gut, da man vieles nach seinen eigenen Bedürfnissen anpassen kann. Auf der anderen Seite aber auch ein wenig nervig, da man sich sehr intensiv mit der Materie und dem Gerät auseinandersetzen muss. Und das kostet eine Menge Zeit.

Ich bin jedenfalls ein wenig von der Oberfläche und Android beeindruckt. Alles läuft mittlerweile butterweich, auch auf einem älteren bzw. günstigen Gerät. Hier und da klemmt es zwar mal ein wenig, aber das ist bei 1GB Arbeitsspeicher auch kein Wunder, wenn man etliche Apps auf hat und die den Speicher belegen. Das ist auf einem Windows Phone genau so. Auch gibt es viele Kleinigkeiten, die ich auf dem Windows Phone schon immer vermisst habe.

Die ersten Entwicklungsarbeiten auf dem Gerät sind auch recht positiv verlaufen. Eine Heimautomatisierungs-App die ich für Windows Phone entwickelt habe konnte ich innerhalb weniger Stunden mit Hilfe von Eclipse und Java portieren. Funktioniert alles sehr ähnlich wie bei Windows Phone. Auch die ersten Schritte in Sachen Spieleentwicklung gingen schnell von der Hand und haben bereits zu einem ersten Tutorial für indiedev geführt. Anfangs ist alles natürlich etwas anders, wenn man sich aber ein wenig zurechtgefunden hat, ist aber alles doch recht ähnlich.

Und ist jetzt alles Gold was glänzt? Nein, mit Sicherheit nicht. Android ist sicherlich deutlich besser als sein Ruf, zumindest aus meiner Sicht und nach meinem Eindruck. Trotzdem ist es bei weitem nicht die perfekte Lösung. Die Live-Tiles vermisse ich schon sehr, auch meinen vollgepackten Start-Screen. Und die Einfachheit und Effizienz mit der viele Dinge auf dem Windows Phone funktionieren fehlen mir auch.

Und was ist jetzt die bessere Alternative? Ganz klar eine Kombination aus beiden Welten. Würde man Windows Phone mit Android verheiraten und aus beiden Welten das Beste nehmen, dann hätten wir sicherlich das nahezu perfekte System. Momentan tendiere ich eher zu Android, da es dort die für mich gravierenden Nachteile aktuell nicht gibt. Vielleicht ändert sich das mit dem Windows 10 Update, daß ja alle Lumias und wenn es nach Microsoft geht auch alle anderen Windows Phone 8 bekommen…

Ich werde jedenfalls weiter über meine Erfahrungen berichten und mich weiterhin mit beiden Systemen auseinander setzen.

Advertisements

Veröffentlicht am 15.11.2014 in OpenGL ES und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Oha, die tiefe Enttäuschung über Microsofts Produkte kann ich nur mittragen (u. a. kein XNA mehr / keine Unterstützung von C# für die Spielentwicklung / Windows 8 kachel-würg), aber wir dürfen nicht vergessen, MS hatte einen Steve Ballmer zu verkraften und ist nun erst wieder in der Lage sich nach vorne zu orientieren. Ich hege daher die leise Hoffnung das es mit Windows 10 besser wird, es muss – wenn sich MS nicht weiter ins aus schießen will.
    Google Android User berichten auch von Horrorgeschichten im KitKat umfeld. Außerdem wo Google drin ist, ist auch die NSA drin bzw. für mich ein und das selbe. Ich habe z.B. einen Himedia Player der Android 4.2.2 einsetzt und ich manchmal seltsame chinesische Seiten zu Gesicht bekomme im Zusammenhang mit WLAN was ich nicht aktiviert habe. Will wohl nach hause telefonieren, das ist ein verhalten was ich nicht schätze und mir ein sehr guter Grund ist auf den Hersteller eines so löchrigen Betriebssystems bestens verzichten zu können.
    Ich selbst hatte jahrelang ein Apple Smartphone bis ich mir XCODE und Objective-C angetan habe und von dem Wunsch damit arbeiten zu müssen aufgrund der mangelhaften Qualität der Entwicklungsumgebung abgekommen bin. Der Preis rechtfertigt zumindest nicht diese niedrige Qualität. Zumal Apple mitunter Jahre braucht um bestimmte Fehler zu fixen, wenn sie es denn überhaupt tun. Die wollen auch lieber neue Geräte verkaufen statt bestehendes zu optimieren. Das kann MS noch (etwas) besser.
    Nun habe ich mir das Nokia Lumia 930 mit Windows Phone 8.1 incl. Cortana geholt und bin richtig angetan. Leider empfinde ich die Qualität der meisten Apps im Store eher als unterirdisch, da muss MS noch deutlich höhere Standards setzen. Aber hier hoffe ich ebenfalls auf frischen Wind nach Einführung von Windows 10…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: