Alles hat ein Ende…

…nur dieser Blog hat zwei.

Es ist jetzt ziemlich genau 13 Monate her, dass ich mit diesem Blog begonnen habe und ich habe in dieser Zeit viele Artikel geschrieben, die größtenteils mit wachsendem Interesse gelesen wurden. Dabei habe ich mich immer sehr stark auf XNA eingeschossen, allerdings schon immer ein wenig über den Tellerrand hinaus geschaut.

Bereits seit vielen Monaten hatte ich die Vision, dass viele der allgemeingültigen Themen und Grundlagen nicht nur für den XNA-Entwickler interessant sind, sondern unabhängig von Sprache und Render-Plattform auch für andere Entwickler. Viele Dinge die in C# gelten, gelten auch in C++ und umgekehrt. Viele Grundlagen, die man sich für XNA erarbeitet gelten auch für DirectX und ein solides Grundwissen in DirectX hilft stark beim Verständnis von XNA.

Das Problem ist nun, dass sich „lebende“ Artikel, Tutorials die erweitert werden, Querverweise haben und sich nach und nach auf immer mehr Plattformen und Sprachen beziehen nicht sonderlich gut in einem Blog „verwalten“ lassen. WordPress, dass ich hier einsetze, ist zwar hervorragend geeignet um Artikel zu verfassen und kann mittlerweile sehr universell eingesetzt werden, aber stösst bei meinen Anforderungen dann doch an seine Grenzen. WordPress ist ein hervorragendes Stück Software und hat sicherlich die Internetwelt in den letzten Jahren ein wenig mitgeprägt, aber ich brauche etwas anderes.

Vor ein paar Monaten hatte ich daher die ersten Gehversuche gemacht und ein paar Dinge ausprobiert. Dazu zählten zum Beispiel Joomla, WordPress und diverse andere CMS- und Blog-Systeme, aber auch eine Eigenentwicklung auf Basis von Symfony bzw. Symfony 2 habe ich evaluiert. Mal wieder ein sehr interessanter Ausflug in die PHP-Welt, aber trotzdem sagte mir nichts so richtig zu. Entweder zu viel Arbeit für erstmal zuwenig Content, oder nicht den Anforderungen entsprechend. Das war es noch nicht…

Wie es so ist mit Ideen, werden diese mit der Zeit immer „kälter“ und das Feuer erlischt so langsam und daher musste etwas passieren. Anfang diesen Monats habe ich dann einen neuen Anlauf gewagt und mich jetzt für zwei Systeme entschieden, die ich kombinieren werde:

1. MediaWiki
2. phpBB3

MediaWiki wird zum Hosting der Artikel und Tutorials verwendet werden. Ein Wiki ist dazu hervorragend geeignet. Texte können dort leicht geschrieben werden und es gibt eine anständige Historisierung. Mehrere Benutzer können – auch mit Rechten versehen – an Artikeln arbeiten. Querverweise, Auflistungen, Suchfunktionen und solche Dinge sind auch kein Problem. Sogar Mehrsprachigkeit ist möglich. Alles in allem vielleicht noch nicht die perfekte Plattform, aber sicherlich gut geeignet. Daher viel meine Wahl auf dieses System.

Das Problem bei einem Wiki ist, dass mir das Feedback-System mit den Diskussionsseiten nicht so recht gefallen will, zumindest nicht im Zusammenhang mit diesem Projekt. Es ist wenig geeignet um Fragen zu stellen und von einer (hoffentlich wachsenden) Authoren- und Benutzerschar Antworten zu enthalten. Auch ein einfaches Feedback zu Fragen, die nicht direkt mit einem Artikel zusammenhängen ist nur schwer zu realisieren. Daher habe ich mich entschlossen eine Forensoftware einzusetzen, die dazu sehr gut geeignet ist. Als netten Nebeneffekt kann man damit natürlich auch über das weitere Vorgehen schnell und einfach diskutieren und dies teilweise sogar in verborgenen Bereichen.

Ein letzter Punkt fehlt nun noch: Ein wenig Kleber um das Ganze zusammen zu halten. Dazu werde ich in der nächsten Zeit eine Art Dashboard entwickeln, dass als Startseite dienen wird und die wichtigsten Informationen aus beiden Systemen auf einen Blick anzeigen wird. Weiterhin muss ich noch ein paar kleine Erweiterungen bauen, die die Systeme besser integrieren. Alles hauptsächlich Fleißarbeit.

Und wie geht es dann mit diesem Blog weiter?

Aktuell bin ich dabei die Informationen aus diesem Blog in das Wiki zu überführen. Bei ca. 115 Artikeln, sowie 35 Artikelentwürfen ist dies eine ganze Menge Arbeit, vor allem wenn man bedenkt, dass noch unterstützende Seiten geschrieben werden müssen, die das Ganze etwas besser zusammen halten. Sobald dies abgeschlossen ist, werde ich die aktuelle Parallelbearbeitung einstellen und Artikel und Tutorials hauptsächlich im neuen Wiki in einer deutlich besseren Form anbieten. Hier im Blog werde ich dann hauptsächlich die Themen behandeln, die weniger Tutorial sind, sondern mehr Richtung Meinungen, Neuigkeiten und solche Dinge.

Dieser Blog wird also weiterhin bestehen bleiben, endet aber trotzdem irgendwie: Eine Neuausrichtung in Form eines geänderten Schwerpunkts und einer Nachfolge in Form einer besser geeigneten Präsentation.

Wann es mit der neuen Seite losgeht, wird nun den ein oder anderen (hoffentlich) interessieren? Nun ja, diese ist bereits live im Netz und füllt sich mit Inhalten, aber den Link werde ich erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen und zwar dann, wenn ich der Meinung bin, dass die Sache so langsam rund wird.

Übrigens: Ich möchte auf der neuen Seite die Leserschaft mit einbinden und so vielleicht eine Art Community aufbauen. Wer Artikel geschrieben hat oder interessante Informationen hat und diese der Allgemeinheit zur Verfügung stellen möchte, der möge sich bitte bei mir melden. Es ist dabei egal, ob es um DirectX, XNA, SlimDX, SharpDX, Metro-Style-Apps, OpenGL oder allgemeine Spieleentwicklungsthemen handelt. Alles kann von Interesse sein 😉

Advertisements

Veröffentlicht am 13.02.2012, in Random Noise. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 8 Kommentare.

  1. Finde ich eine tolle Sache! Viel Erfolg mit deinem Unterfangen.

    Aber ganz wichtig: Bei Artikeln durch Dritte solltest du (oder eine Jury) vorher korrigieren, bevor sie veröffentlicht werden. (Meine Meinung.) Das Alleinstellungsmerkmal deines Blogs ist die hohe Qualität und das Detailwissen deiner Artikel. Dieser Standard sollte nicht verwaschen werden.

    Ein kleines Beispiel: Bei Fotocommunities gibt es Seiten wie deviantart.com, bei denen jeder Nutzer etwas hochladen kann. Und es gibt 1x.com, wo die Fotos erst nach einem Auswahlverfahren veröffentlicht werden. Ich würde deine Seite lieber in der Nähe von 1x.com sehen wollen.

    Vielleicht kann ich ja dann ein oder zwei Artikel zu HTML5 Apps schreiben 🙂 Die werden mit Windows 8 ja ebenfalls auf WinRT zugreifen 🙂

    • Das ist eine sehr gute Idee, ich werde mir da mal ein paar Gedanken drüber machen und das evtl. mal zur Diskussion stellen. Es ist jedenfalls bereits jetzt schon so, dass nicht jeder einfach so im Wiki schreiben kann, sondern das bestimmte Berechtigungen vergeben werden müssen.

      Das mit den HTML5-Artikel finde ich auch ne gute Idee 😉

  2. Das hört sich ja alles sehr geil an, ich werde mal schau ob ich auch etwas dazu beitragen kann. Eventuell etwas zum Thema KI

  3. NeoArmageddon

    Erst letztens dachte ich: Es wäre genial, wenn man bei Glatzemann mehr disskutieren, fragen und schreiben kann. Finde das ist eine Klasse Idee! Nachteil: Ich habe gerade Klausurenphase und befürchte, das mich eine frühe Freigabe deiner neuen Seite vom lernen abhalten wird 😛

    Zum Thema QA:
    Du führst im Wiki einfach drei Kategorien ein: Artikel von dir, Artikel von dir geprüft/bearbeitet und undgeprüfte Artikel. Leser die deine Artikel suchen, können dann einfach filtern. Und da Autoren eh autorisiert werdne müssen, ist alles gleich mehrfach abgesichert.

    Hatte früher einmal mit WBB2 und WBB3 rumgespielt. Die Softwares könnten auch alles, was du brauchst (sogar integriertes Wiki per Addon). Aber phpBB und Mediawiki sind natürlich eine super Sache, da sie eine sehr große Community mit fertigen Lösungen haben.

    Möchte auch direkt meine Bereitschaft zu Helfen zum Ausdruck bringen. Ich bin nicht unerfahren in PHP und würde nach meinen Klausuren auch gerne ein paar Tutorials schreiben (C++ und DX11).

    Planst du vielleicht auch eine Downloadsektion für Codesnippets? Ich würde in dem Fall auch ein paar von mir geschriebene Codeschnipsel bereitstellen, die sicher dem ein oder anderem hier helfen würden.

    P.S. Vorerst letzte Klausur am 20.02.

  4. Find ich ist ne gute Idee und auch eine gute neue Richtung. Ich finde es gibt zwar viele Seiten zum Thema Spieleentwicklung allerdings sagen mir, die meisten nicht so zu.

    Eine Website mit dem Niveau dieses Blogs bezogen auch auf C++ und DirectX oder OpenGl und andere Themen wäre für mich ein super Einstieg in C++. Den ich schon ewig machen wollte hoffe also in diesem Bereich einige Artikel anzutreffen.

    C++ und DX oder OpenGL ist leider nicht sehr Einsteiger freundlich und gerade über einen Artikel, der die Struktur von DX und OpenGl zeigt würde ich mich sehr freuen. 🙂 Vielleicht kann ich mich mit einem Kollegen mal aufraffen und einen fähigen Artikel zu OpenGL Es und Android schreiben da wir in diesem Gebiet zur Zeit ein Spiel entwickeln was ja auch zu deiner neuen Richtung passen würde.

    Hoffe trotzdem, dass du dadurch nicht auch den Blick auf die XNA Tutorials aus den Augen verlierst wie z.B. die Terrainreihe.

    • Danke sehr, ich freue mich über dieses Feedback 🙂

      Die Terrain-Reihe wird sicherlich ein wenig „zurückstehen“ in der nächsten Zeit, aber das bedeutet nicht, dass diese Tot ist. Ich plane sogar, dass ich die „alten“ Tutorial-Reihen aufgreifen werde und diese um weitere Systeme erweitern werde. Ich plane z.B. die Terrain-Reihe auf DirectX/C++ zu erweitern, besonders im Hinblick auf Metro-Style-Games 😉 Somit kommt neue Energie in die Reihe und alle profitieren davon…

  5. Ich hoffe, die aktuellen Artikel werden „portiert“. Vorallem Terrain 101 war sehr gut.
    Btw: beim Titel dachte ich erst, Microsoft hätte nun den Tod von XNA angekündigt. Bin ich erleichtert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: