Windows 8 in virtueller Maschine testen

Gestern Nacht bzw. heute morgen ist die Windows 8 Developer Preview anlässlich der Build-Konferenz erschienen und sicherlich sind viele von uns jetzt ziemlich neugierig darauf und wollen vielleicht sogar schon erste Schritte in Sachen Entwicklung unternehmen.

Da nicht jeder von uns dafür einen eigenen Rechner bereitstellen kann, möchte ich in diesem kleinen Tutorial eine einfache Möglichkeit vorstellen, wie ihr dies in einer virtuellen Maschine machen könnt, ohne dabei euren Rechner zu „gefährden“.

Am Anfang steht der Download und ihr benötigt zunächst folgendes Paket: „Windows Developer Preview with developer tools English, 64-bit (x64)“ von dev.windows.com. Als virtuelle Maschine möchte ich hier das kotenlose VirtualBox von Oracle verwenden. Dieses könnt ihr kostenlos unter www.virtualbox.org herunterladen.

Das schöne ist – im Gegensatz zum kostenlosen VirtualPC von Microsoft – das VirtualBox auch 64-Bit Clients benötigt. Selbstverständlich funktioniert das nur auf 64-Bit fähigen Prozessoren, die aber mittlerweile Standard sein sollten.

Nachdem ihr beides geladen habt, installiert ihr VirtualBox. Die Installation ist dabei selbsterklärend. Wichtig: Auch wenn VirtualBox keinen Neustart fordert, war dieser bei mir notwendig. Erst nach einem Neustart ist das Windows 8 Setup bei mir ordentlich durchgelaufen, vorher ist dieses immer abgebrochen.

Nach dem Start von VirtualBox erzeugen wir über den Assistenten eine neue, virtuelle Maschine und werden mit folgendem Screen begrüßt:

Danach geben wir unserer virtuellen Maschine einen Namen und wählen als Betriebssystem Windows 7 64Bit aus, da dieses Windows 8 am nächsten kommt.

Als Hauptspeichermenge solltet ihr, entgegen der Empfehlung von VirtualBox, 2048 MB auswählen, da dies die Mindestanforderung von Windows 8 64-Bit ist. Selbstverständlich muss euer Host genügend RAM vorhanden haben.

Ihr erzeugt eine virtuelle Boot-Festplatte.

Als Virtual Disk Image (VDI). Der Typ sollte jedoch egal sein. Um möglichst wenig Platz zu verbrauchen habe ich die Option „dynamisch alloziert“ ausgewählt, was dazu führt, daß das Festplatten-Image nur soviel Platz benötigt, wie wirklich angefordert wird und wächst, wenn es notwendig ist.

Ich habe 30GB als max. Größe ausgewählt, da in den Mindestanforderungen steht, daß Windows 8 64-Bit 20GB an Festplattenplatz benötigt.

Durch einen Klick auf „Erzeugen“ erstellt ihr nun die neue, virtuelle Maschine.

Diese Ändern wir auch direkt durch einen Klick auf das orangefarbene Zahnrad.

Im Dialog der sich öffnet wählen wir im linken Bereich den Punkt Massenspeicher und erzeugen nach Auswahl des Punktes „IDE-Controller“ durch einen Klick auf das erste Plus in dieser Zeile ein neues CD-Laufwerk.

Wir wählen „Medium auswählen“ und selektieren im Datei-Auswahldialog die ISO-Datei des Windows 8 Developer Preview, das wir von der Microsoft-Seite heruntergeladen haben.

Wir schließen das Fenster mit OK und starten die virtuelle Maschine mit einem Klick auf Start. Die Installation startet nach wenigen Sekunden und ist selbsterklärend.

Viel Spaß mit Windows 8… Wenn ihr Lust habt, dann berichtet doch hier in den Kommentaren über eure Erfahrungen und ersten Eindrücke.

Advertisements

Veröffentlicht am 14.09.2011 in Windows 8 und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 38 Kommentare.

  1. Bin echt gespannt. 🙂
    7% wurde schon herruntergeladen, dauert vermutlich noch über 2 Stunden.

  2. Ich habe da mal ne Frage: Mit C# kann man Apps entwickeln, doch wie siehts mit XNA aus?
    Ich downloade die Developer Preview auch gerade und das würde mich wirklich mal interessieren.

    • Es herrscht hier momentan gelinde gesagt eine Art Panik in Sachen XNA.

      XNA ist im Developer-Preview nicht vorhanden, was aber nichts heißen muss…

      Am kommenden Montag gegen 18h ist eine Telefonkonferenz in Sachen XNA/DirectX für alle MVPs, die eine NDA (Verschwiegenheitserklärung) abgegeben haben und im Bereich XNA/DirectX ausgezeichnet wurden. Dort soll es Informationen über dieses Thema geben, alles andere sind momentan Spekulationen. Dort werden natürlich die XNA-Verantwortlichen auch teilnehmen, nicht nur MVPs.

      Ob ich zu diesem Thema dann etwas erzählen darf wird sich kommenden Montag herausstellen…

      • Ich bin schon sehr gespannt/ aufgeregt! Das XNA im Preview fehlt, ist nicht verwunderlich (würden die ihr ganzes Software Portfolio mitliefern, wäre das ~>8GB).
        Hoffendlich darfst du reden…
        Wenn ja, können wir uns darauf verlassen, du wirst reden.

        Danke für alles.

  3. Danke für die Anleitung.

    Ein Problem habe ich aber..
    im ersten Auswahlmenü für die Erstellung der virtuellen Maschine, lässt sich bei mir nicht „Windows 7 (64-Bit)“ auswählen, was ich irgendwie eigenartig finde..
    Da habe ich einfach nur „Windows 7“ als Auswahl..

    Wäre über eine Antwort dankbar..

    MfG

  4. „das VirtualBox auch 64-Bit Clients benötigt“
    kleiner Tipp/Logikfehler?
    Unterstützt VirtualBox eig. auch DirectX? Ohne das dürfte Windows 8 ja etwas mager aussehen…

  5. habe ein Problem:
    Windows 8 schmeisst schon vor beginn der Installation folgende Fehlermeldung:
    Windows failed to start. A recent hardware or software change might be the cause.

    • Hatte ich auch… Hast du eventuell die 64 bit mit Developer Tools geladen ? Die hat bei mir nicht funktioniert. Habe mir nochmal die 64bit Preview ohne Developer Tools geladen, die funktioniert einwandfrei

      mfg mds51

  6. Bei mit funktioniert es auch nicht… Es kommen nur die Meldung „System is prepared“, und dann bleibt der Bildschirm schwarz…

    • Hast du die 2D/3D-Beschleunigung aktiviert? Wenn ja, dann schalte diese mal ab. Hast du den Rechner nach der Installation von VirtualBox neu gestartet?

      • Ah du hast den richtigen Richer gehabt 😉
        Ich hatte zu wenig Grafikspeicher zugewiesen, und die Warnung nicht gesehen, weil ich auch zu viel RAM zugewiesen hatte (mit Absicht). Solltest du evtl. noch erwähnen, dass man den Grafikspeicher hochstellen sollte.

      • Super 🙂 Ich musste bei mir aber den VRAM nicht hochstellen, bei mir ging’s auch ohne… Werd noch nen Kommentar hinzufügen…

  7. Virtual Box will meine Iso nicht laden. Fehlercode: (VERR_NOT_SUPPORTED)
    VBOX_E_IPRT_ERROR (0x80BB0005)
    Komponente:
    Medium
    Interface:
    IMedium {9edda847-1279-4b0a-9af7-9d66251ccc18}
    Callee:
    IVirtualBox {d2de270c-1d4b-4c9e-843f-bbb9b47269ff}

    Hilfe.

  8. Die VT-x/AMD-V-Hardware-Virtualisierung wurde aktiviert, ist aber nicht funktionsbereit. Ihr 64-Bit-Gast wird keine 64-Bit-CPU erkennen und daher höchstwahrscheinlich nicht booten.

    Bitte stellen Sie sicher, dass VT-x/AMD-V ordnungsgemäß im BIOS Ihres Computers aktiviert wurde. Installieren Sie ggf. ein BIOS-Update.

    Hilfe
    was soll das?!?!?!?!
    so ein Blödsinn
    deswegen will VirtualBox nicht booten

  9. Illu von Berlin

    Habs installiert. Lief auch. Beim nächsten Start aber wieder Aufforderung zur Installation???

  10. Illu von Berlin

    Ach ja… QuadCore i7-720 QM, ATI Mobility Radeon 5870, Windows 7 64bit.

  11. Schwarz Dietmar

    Hi,
    habe versucht Win 8 in Parallel Desktop zu installieren.
    Wurde dabei nach einem Produkt-Schlüssel gefragt. Woher bekomme ich diesen?
    Habe die Felder mit xxxxx-xxxxx s.u.w. gefüllt, klappt aber nicht.

    Gruß
    Schwarz

  12. Hallo, bekomme beim Installieren von Windows 8 32 bit auf einer Virtualbox Maschine folgenden Fehler: 0x0000005D. Wär echt toll wenn mir da jemand helfen könnte.

    lg Lukas

  1. Pingback: DirectX 11 Jumpstart: Metro-Games für Einsteiger « "Mit ohne Haare"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: