Kinect zerkratzt CD’s

Ist der jetzt vollkommen bescheuert? Das oder etwas ähnliches habe ich eben auch gedacht, als ich die obige Headline in Twitter lesen musste. Ich dachte mir, Kinect hat zwar nen Motor eingebaut und bewegt sich, aber wer ist schon so dumm und stellt es auf die DVD. Wie sollte die sonst durch Kinect verkratzen können? Wieder so ein Basher, der dieses doch ziemlich geniale Produkt von Microsoft schlecht machen möchte?

Die Antwort ist – bei genauerem Nachdenken über das Problem – allerdings ziemlich einfach und auch einleuchtend. Durch das rumgehüpfe vor dem Fernseher werden Vibrationen im Boden erzeugt. Wer nicht den Luxus hat und in einem Neubau mit anständigen Betondecken wohnt, sondern noch schwingende Böden hat, wird evtl. am wackeln der Konsole sehen, daß sich die Vibrationen über den Boden auf den Schrank und von dort auf die XBox übertragen können. Dies führt dazu, daß diese Stöße auch auf das Laufwerk und die darin befindliche DVD übertragen werden, was leider eine Schwachstelle der XBox ist und zu Kratzern führen kann.

Ich danke dabei dem Device Magazin für diesen interessanten Hinweis, auf den ich nicht selbst gekommen wäre. Also: Erfindet ein paar Stoßdämpfer für die XBox und schon habt ihr ne Geschäftsidee für ein nützliches und schonendes Zubehör 😉

Advertisements

Veröffentlicht am 22.04.2011, in Random Noise. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Wenn man das Spiel ganz einfach installiert, wird es nur einziges mal beim Start gelesen und dann nicht mehr ^^
    Das Problem wäre dann damit auch gelöst..

    ich installiere all meine Spiele, damit ich das Laufwerk schone.

    mfg

    PS: Es regnet hier ja Beiträge 🙂 Jedes mal wenn ich auf die Startseite wechsle, steht da etwas neues. Hoffentlich auch dieses mal ;D

    • Mist.. ich hab da ein Wort vergessen..
      „[..] wird es nur ein einziges mal beim Start gelesen [..]“
      Sorry^^

    • Das ist natürlich ein gutes Argument, aber die DVD ist ja trotzdem noch im Laufwerk. Sie dreht sich zwar nicht, aber trotzdem kann der Lesekopf ja auf die CD hauen bei Erschütterungen. Aber das ist trotzdem ein guter Workaround, weil es die Belastung und Gefahrschon deutlich senken dürfte.

      P.S.: Ne, für heute ist erstmal Schluß mit Beiträgen, zumindest sind keine mehr geplant…

      • Hmm.. jetzt weiß ich auch, warum man die Spiele raus nehmen soll, wenn die Konsole ausgeschaltet ist.
        Ich dachte immer, im Laufwerk wären die Teile nicht so wackelig^^

  2. Wenn ich mich an die Zeiten der alten Diskman erinnere, dort könnte man beim öffnen die Laufwerksmechanik sehen.

    Wenn ich mich recht errinere war der Kopf dort immer in einer Parkposition ganz innen. Also da wo bei der CD dieser durchsichtige Ring ist und die Daten noch nicht angefangen haben.

    Leider habe ich sowas nichtmehr und kann das leider nichtmehr überprüfen.
    (Ich denke mal bei ner DVD wird sich das genauso verhalten)

    • Ja, eine Parkposition gibt es natürlich. Das Problem ist ja auch eher, wenn man gerade spielt. Auch wenn man das Game auf der Festplatte installiert hat, ist hin und wieder noch ein Zugriff auf die DVD notwendig und eben dann befindet sich die Leseeinheit nicht in der Parkposition sondern an der Stelle, wo gelesen wird. Und genau in diesem Zeitpunkt kann der Kopf – bei entsprechenden Stößen – auf die DVD hauen und lange Kratzer aufgrund der schnellen Drehung verursachen.

      Das XBox-Laufwerk – gerade wenn die XBox senkrecht aufgestellt wird – ist da recht empfindlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: