Blender Model: Western Haus (3. Stunde)

In diesem letzten Teil der Serie „Western Haus“ möchte ich, nachdem ich mich in der zweiten Stunde mit der Texturierung beschäftigt hatte, in diesem Teil mit den Fenstern, der Tür und der Alterung des Gebäudes beschäftigen.

Angefangen habe ich diesmal mit dem Fenster im ersten Geschoss auf der rechten Seite. Schnell einen Rahmen modelliert und das Glas eingesetzt. Die Texturkoordinaten waren auch schnell gemappt und das Glas hat ein Dummy-Material erhalten.
Western Haus
Dieses Fenster habe ich dann als Grundlage für die anderen Fenster verwendet und es ein paar mal kopiert und ein wenig variiert. 130 Minuten Gesamtzeit stehen nun auf der Uhr und so langsam bekomme ich das Gefühl, daß ich die urspünglich geplanten 180 Minuten unterbieten kann.
Western Haus
Die Tür samt Knauf ist auch nicht sonderlich schwer zu modellieren. Weitere 5 Minuten sind dafür drauf gegangen.
Western Haus
Beginnen wir nun mit dem auflockern der Szene. Die Stützbalken des Vordach sehen deutlich zu gerade und geleckt aus. Man erkennt deutlich, daß es sich hier um einfache Zylinder handelt. Also schnell ein paar Loop-Cut’s gesetzt, hier und da ein paar Vertices verschoben, rotiert und skaliert und ein paar Aststümpfe modelliert. Fertig sind die krummen Balken und weitere 10 Minuten Arbeit investiert, so daß wir nun eine Gesamtzeit von 145 Minuten erreicht haben.
Western Haus
Viel zu akurat sind auch die Planken des Vordach. Diese werden nun auch variiert um so ein detailreicheres Bild zu erzeugen. „Halbzeit“ in diesem Artikel, da wir nun bei genau 2.5 Stunden angelangt sind.
Western Haus
Der Gehweg vor dem Haus muss auch noch altern, kein Problem… Dann noch schnell das Glas aus einem der anderen Models verlinkt und schon nähern wir uns dem Ende.
Western Haus
Nochmal an die Stützbalken des Vordach. Diese passen nun nicht mehr so ganz mit den Planken und es ist eine zusätzliche Variante, wenn wir diese in unterschiedlichen Längen gestalten. Gleich noch den oberen Querbalken etwas krumm gemacht, denn auch der war viel zu gerade.
Western Haus
Und bevor ich mir jetzt nen Wolf suche und künstlich Arbeit erzeuge, habe ich im letzten Bild nochmal eine Minute investiert um eine Textur zu korrigieren. Wer die findet, bekommt nen Gummipunkt 😉
Western Haus
Insgesamt habe ich nun 166 Minuten in das Model investiert und bin damit knapp unter der geplanten Zeit von 3 Stunden geblieben. Natürlich ist dieses Modell deutlich simpler als die anderen, dient aber auch hauptsächlich als „Lückenfüller“. Es gibt halt auch einfache Häuser in einem Städtchen.

Advertisements

Veröffentlicht am 18.04.2011 in Blender und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: